Best of Kalle HenrichOpus.201Asphalt – Interzone perceptibleMissionen der SchönheitEwig SohnOrlac´s HändeWarten auf GodotDer KofferConvert hertz to timeDas Kleine Kunstwerk

Best of Kalle Henrich

Dat Schönste aus über zehn Jahren un en paa neue Dönekes mit bei Mehr als ein Jahrzehnt hat Kalle Henrich das Ruhrdeutsche in 14 verschiedenen Städten und in seinem Buch mit großem Erfolg verbreitet und mit anderen Dialekten verglichen. Sprachwissenschaft und Spaß hat er dabei miteinander verbunden. Nun ist es Zeit für ein Resümee! Die…
Mehr lesen

Opus.201

Die GNMR e.V. und das Ensemble S201 rief anlässlich zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven eine internationale Ausschreibung aus. Komponist*innen wurden aufgerufen, Skizzen für ihr Projekt mit S201 einzureichen. Außerdem gibt es „Ludwig van“ von Mauricio Kagel in der S201 Version.   Gefördert durch BTHVN2020
Mehr lesen

Asphalt – Interzone perceptible

Ein Wachtmeister wird von einer Diebin verführt. Es geht um Eifersucht, Betrug, Lüge und Mord .... aber auch um Ehre, Moral, Treue und Verantwortung. Aus der Story, die zunächst wie die eines Dreigroschenromans klingt, entwickelt Joe May einen Film, dessen Charaktere tiefenpsychologisch ausgeleuchtet werden. Musik für elektrifiziertes Akkordeon, E-Bass, Live-Elektronik, Keyboards, Zuspielungen. 
Mehr lesen

Missionen der Schönheit

„Ich trug oft einen Badeanzug, immer High Heels und kniete vor blauem Hintergrund. Manchmal hatte ich ein Tier neben mir. Wenn ich nicht arbeiten musste, ging ich spazieren und wartete darauf, entdeckt zu werden.“ An einem Pool, irgendwo und überall, zwischen Plastikpalmen, Flamingos und Sangria treffen Judit, Judit, Judit und Judit aufeinander. Judit trinkt Champagner. Judit macht…
Mehr lesen

Ewig Sohn

Basierend auf Franz Kafkas Brief an den Vater Hörspiel trifft Lesung trifft Performance. Ein Abgesang auf die Abhängigkeit - der ewige Sohn Kafka konfrontiert  in einer performativen Lesung ein für alle Mal seine daddy issues. Das Ergebnis ist eine abartig realistische  Abrechnung der Wahr- und Unwahrheiten zwischen Sohn und Vater. Spiel & Sound: Alexander Kupsch…
Mehr lesen

Orlac´s Hände

ORLAC'S HÄNDE (1924) ist ein Science-Fiction-/ Horrorfilm: nach einem Zugunglück werden dem Pianisten Paul Orlac zwei Hände transplantiert,  doch seine neuen Hände sind die eines hingerichteten Mörders .... Orlacs Zustand des Erdrücktwerdens und sein zunehmend vor dem Infarkt  stehender Organismus formten das emotionale Gewebe der Filmmusik. Musik für elektrifiziertes Akkordeon, E-Bass, Keyboard, Live-Elektronik,  AkustiKonservierte Metalchimes,…
Mehr lesen

Warten auf Godot

Warum tun wir Tag um Tag das Gleiche, immer wieder? Auf wen oder was warten Wladimir und Estragon eigentlich, warum begegnen sie Pozzo und Lucky, und das gleich zwei Mal. Wie in der Jazz-Musik überlässt Samuel Beckett dem Zuschauer in seinem Klassiker des absurden Theaters selbst die Wahl: was nehme ich mit von “Godot” und…
Mehr lesen

Der Koffer

In "Der Koffer“ geht es um Liebe, Musik und Dinosaurier. Unter anderem. Und um viel mehr. Um Alles und Nichts. Um Groß und Klein. Um Leben und Tod. Kleine An-eck-doten, verpackt in skurrilen, absurden und poetischen Szenen, die uns bis ans Ende der Welt führen und zu unseren Herzen zurück! Gespielt wird der Koffer vom Clown-Konglomerat…
Mehr lesen

Convert hertz to time

In „convert hertz to time“ hat das Ensemble S201 zwei großformatige Multimediakompositionen in Auftrag gegeben. Yukiko Watanabe beschäftigt sich mit Zeitgefühl und zerbricht die Mauern zwischen Alltag und Konzert. Wie fühlt sich ein Tag, ein Monat oder ein Jahr an? Als Mittel verwendet sie Videoaufnahmen von Alltagssituationen der Musiker*innen und bringt die Konzertsituation in ungewöhnliche Kontexte. Huihui…
Mehr lesen

Das Kleine Kunstwerk

Das kleine Kunstwerk Was ist es dir wert? Einmal auf der Theaterbühne stehen! Wer sich das wünscht, kann sich auf der Rü Bühne ausprobieren und seine Talente zeigen. In Sachen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – jeder kann mitmachen! Den Zuschauer erwartet ein buntes Programm. Gezahlt wird am Ende das, was es einem wert ist.…
Mehr lesen